Hitra / Fillfjorden: Mit der Handhaspel auf Sej

5
Average: 5 (4 Stimmen)
Deine Bewertung: Keine
Daniel mit seiner Handhaspel

anzeige

Norwegisches Angelgerät

Rubrik: Angelbericht
Region: Mittel-Norwegen
Fischarten: Köhler
Angelmethoden: Bootsangeln

Geo. Länge: 9.068699
Geo. Breite: 63.603663

Nach einen erfolglosen Angeltag versuchten wir bessere Informationen von Daniel, unserem Vermieter, über den Fillfjord zu bekommen. Wenn Daniel (Fischmeister, Postbote, Vermieter und seit 30 Jahren am Fillfjord aktiv) sein Boot startklar macht, seine Handhaspel einpackt, um schnell noch mal Mittagessen zu fangen, staunten wir nicht schlecht, wenn er nach kurzer Ausfahrt mit so viel Sej (norwegisch für "Köhler") zurück kam, wie er brauchte: nämlich für sich und seine Frau, für die Oma und die alte Tante, sowie den Nachbarn, der heute keine Zeit zum Angeln hat.

Daniel bringt immer  Fisch mit!! Sie sind nie sehr groß, es sind immer kleinere Exemplare. Nicht dass er keine großen gefangen hätte, sondern diese kamen sofort wieder zurück ins Wasser. Brocken von 5, 7 und 10 kg! Wir fragten ihn warum? "Isst du lieber eine alte Sau oder ein junges Ferkel?" war seine Antwort.

Wir konnten  Daniel mit ein paar Aquavit überzeugen, am nächsten Tag mit uns fischen zu gehen. Die Post kam eben an diesen Tag später. Wir fuhren mit Daniel raus, der ohne technische Hilfsmittel einen Punkt anpeilte. Er ließ seine Haspel mit ca.15 roten Gummimakks kurz ins Wasser, zog wieder ein, gab uns zu verstehen, dass die Strömung an dieser Stelle nicht richtig sei. Er fuhr ein paar Meter, ließ seine Haspel erneut ab und grinste. Er zog die dicke Schnur auf und ab und zählte dabei die Sej, die seinen Köder nahmen, nämlich 8 bis 9 Stück bei jedem Zug. Wir konnten diese spezielle Stelle im Wasser ohne GPS nicht wiederfinden. Der Berg von 39 m mit abfallenden Kanten bis zu 80m ("Sej-Berg") sollte noch viele Überraschungen für uns haben. Eine Handhaspel haben wir uns dann in Filan bei ALFO, einem Laden für Fischereiartikel gekauft. Ersatzteile, Pilker, Haken und alles was man so braucht gibt es hier. Der Laden liegt direkt am Kai im Hafen. Ich habe von Daniel sehr viel gelernt:„Ist die Strömung nicht richtig, ist kein Fisch da oder er frißt nicht ... Viel Glück mit der Handhaspel!"  

Für uns eine ganz neue Erfahrung.

Angelbenno!