Mjøsa

5
Average: 5 (1 Stimme)
Deine Bewertung: Keine

anzeige

Rubrik: Seen und Talsperren
Region: Ost-Norwegen
Fischarten: Aalquappe, Aland, Äsche, Bachforelle, Barsch, Brassen, Hecht, Maräne/Felchen, Seeforelle
Angelmethoden:

Geo. Länge: 11.047961
Geo. Breite: 60.694255

Der imposante Mjøsa ist der größte See Norwegens. Mit einer Fläche von 365 km² und einer Tiefe von bis 449 Metern hat dieser See Dimensionen, die es Anglern vor lauter Wasser nicht leicht macht, sich an diesem Gewässer zurecht zu finden.

Für das Angeln auf diesem See und von öffentlichen Stränden und Uferbereichen wird keine Lizenz benötigt. Lediglich beim Angeln von Privatgrundstücken ist die Erlaubnis des Besitzers notwendig. Allerdings hat man genügend Möglichkeiten, frei ans Wasser zu kommen.

Der Mjøsa ist bekannt für seine großen Seeforellen, die vorzugsweise beim Schleppangeln gefangen werden. Daneben hat der Mjøsa einen guten Hecht- und einen excellenten Barschbestand. Es gibt viele Barsche in klejnen und mittleren Größen, aber der See beherbergt auch Prachtexemplare von über einen Kilogramm.

Im Winter ist das Eisangeln auf große Aalquappen und Barsche beliebt. Aber Vorsicht! Der See friert nicht an allen Stellen gleichmäßig zu!

http://fisketur.wordpress.com/temaer/fiske-i-mj%C3%B8sa
http://www.jaktfiske-oppland.no/Lillehammer/fiske/mjosa.html
http://team-mjosa.blogspot.com
http://www.fiskeguiden.no/fiskeGuiden/index.php?side=vassdragRuseltat&va...
http://www.seen.de/Norwegen.397.0.html
http://www.seen.de/Norwegen.397.0.html